Wissenswertes

aus der Medienwelt

Warum keiner Ihr Video teilt – Content Edition

Warum keiner Ihr Video teilt – Content Edition

Viral gehen - Einer der großen Zielsetzungen, gerade wenn das Video der neuen Marketing-Kampagne an eine junge Zielgruppe gerichtet ist. Doch warum ist das so schwer?
Warum keiner Ihr Video teilt und was Sie dagegen unternehmen können erfahren Sie hier.

 

1) Das Video ist zu werblich

Der Nutzer wird in Ihrem Video völlig vernachlässigt, da das Augenmerk hauptsächlich auf Ihrem Produkt und seinen großartigen Vorteilen liegt. Klar, wollen Sie in erster Linie das Produkt vermarkten, aber nichts ist so unansprechend wie plumpe Werbung. Tritt stattdessen der Nutzer selbst in den Fokus und bekommt das Produkt anhand einer möglichen Problemlösung aufbereitet, wird ihm ein Mehrwert geboten, den es sich anzuschauen lohnt. Die Produktwerbung sollte demnach auf eine subtile Weise geschehen oder sogar erst ganz am Ende des Videos in den Vordergrund treten.  

Eine gute Balance ist hier das Stichwort. Denn ein zu starker Fokus auf Unterhaltung ist auch nicht gut. Selbst wenn Ihr Video durch ein herausragendes Storytelling viral geht, am Ende jedoch niemand weiß welches Produkt damit beworben werden sollte oder für was Ihr Unternehmen steht, haben Sie nicht viel gewonnen.

2) Das Video ist zu komplex

An für sich eignen sich Videos hervorragend dazu komplexe Sachverhalte verständlich zu vermitteln. Sofern man das richtig anstellt. Wenn sich dabei nicht auf das Wichtigste reduziert wird und die Aussagen auf das Wesentliche heruntergebrochen werden, kann es ganz schnell passieren, dass Ihr Video die Aufnahmekapazität des Rezipienten durch zu viele Fachbegriffe und Informationen übersteigt.

3) Das Video ist zu langweilig

Greift das Video nicht die Wünsche der angesprochenen Zielgruppe auf oder berücksichtigt ihre Art von Humor, wird ihnen das Video langweilig und uninteressant vorkommen. Schauen Sie sich vorher im Netz um, was im Moment bei der Zielgruppe angesagt ist und überlegen Sie sich ob Sie den einen oder anderen Trend integrieren können. Seien Sie hier trotzdem besonders vorsichtig und springen Sie nicht auf jeden Zug auf, denn das kann schnell gewollt aussehen.

Eine stumpfe Aneinanderreihung von reinen Fakten und Informationen sollte ebenfalls vermieden werden, orientieren Sie sich hierbei an Tipp 1) und entwerfen Sie eine interessante Storyline, die auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten ist.

4) Das Video hat eine unangemessene Länge

Je nach Plattform empfehlen sich unterschiedliche Längen. Fakt ist aber, dass die Menschen eine immer geringere Aufmerksamkeitsspanne haben. Ist Ihr Video also zu lang oder findet in den ersten paar Sekunden keinen spannenden Einstieg werden Ihnen die Zuschauer abspringen. Auch eine zu kurze Länge mag ein Problem sein, wenn dafür wichtige Informationen eingebüßt werden. Mehr Details zur optimalen Videolänge lesen Sie in diesem Artikel.

5) Das Video ist gestalterisch nicht auf den Punkt

Manchmal sind es Kleinigkeiten, wie unstimmige Übergänge oder ungünstige Platzierung von Wasserzeichen und Bauchbinden. Schlimmer ist es jedoch, wenn essenzielle gestalterische Parameter nicht auf den Punkt getroffen werden. Ist die Musik bspw. schlecht gewählt, kann sich ein sehr gutes Video in ein Katastrophales verwandeln. Die Musik gibt Ihrem Video die letzte Note, den endgültigen Charakter und hilft die Zuschauer in die intendierte Stimmung zu versetzen.

Ebenfalls kann es passieren, dass Sie von Beginn an das falsche Format gewählt haben. Wollen Sie die Kundenbindung stärken und Ihr Image pflegen, wählen jedoch ein Erklär-Videoformat kann die Sache schnell nach hinten losgehen. Wählen Sie ein Erklär-Videoformat, um tatsächlich Fakten zu vermitteln, hinterlegen dieses jedoch mit zu vielen oder gar keinen Grafiken und Illustrationen ist das Bild ebenfalls nicht stimmig.

Weitere interessante Artikel

Ihre neue Videoagentur
19. Januar 2018
Will you marry me?
28. Dezember 2016
Bericht dmexco 2016
25. November 2016
Social ist King
04. Oktober 2016
 Wir lieben Sport!
26. August 2015
STOP WISHING, START DOING
04. Dezember 2014

Partner von Metropolregion Rheinneckar

Kontakt

entermedia GmbH
Steubenstr. 14
69121 Heidelberg

Telefon: 06221 67400-0
E-Mail: info@entermedia.de

Folgen Sie uns